Bessere Sehschärfe durch Videospiele

Videospiele machen dumm und aggressiv – diese Vorurteile sind schon lange wiederlegt, jetzt kommt möglicherweise noch ein weiteres Argument für Videospiele hinzu.

Die Firma Ubisoft entwickelt ein Videospiel, das in Zukunft Teil der Behandlung bisher schwer behandelbarer Sehminderungen werden soll. 

Das Videospiel „Dig Rush“ wartet aktuell in den USA auf die Zulassung durch die Behörde für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit, „Food and Drugs Administration“, kurz FDA.

Millionen Menschen weltweit leiden an Amblyopie, einer Sehschwäche, die auf Entwicklungsstörungen des Sehapparates in der Kindheit zurückgeht. Mit bisher üblichen Korrekturmitteln ist eine Amblyopie oft nicht effektiv behandelbar. 

Als Ursachen gelten Schielen, Anisometropie, also beidseitig unterschiedliche Fehlsichtigkeit, Hornhauttrübungen, Grauer Star und einige weitere Veränderungen der Augen- und der Gehirnentwicklung.

Bislang versuchte man, durch zeitweises Abkleben eines Auges oder durch speziell angepasste Brillengläser zu helfen. Die Erfolge sind jedoch leider teilweise begrenzt. Insbesondere das einseitige Abdecken wird von den Patienten im Alltag und in der Öffentlichkeit als sehr belastend empfunden und häufig nicht konsequent durchgeführt.

„Dig Rush“, soll nun Amblyopie-Patienten helfen, ihre Sehfähigkeiten neu zu trainieren und dabei zugleich für Ermutigung und Motivation sorgen. Projektpartner von Ubisoft ist das Unternehmen Amblyotech, das weitere spezielle Trainingsmedien zur Behandlung der Sehschwäche entwickelt.

„Dig Rush“ ist patentiert und wurde bereits klinischen Tests unterzogen. Kinder sollen damit das leidige Tragen einer Augenklappe vermeiden und ihre Sehschärfe verbessern können. Kernstück im Spiel ist eine stereoskopische Brille, die mit unterschiedlichen Kontrasten der Farben Rot und Blau arbeitet. Mit Hilfe dieser Spezial-Brille werden beide Augen während des Spiels gleichermaßen beansprucht.

Man darf gespannt sein, ob und wie sich dies auf die künftige Behandlung der Amblyopie auswirken wird.

Weitere News – Neues und Interessantes aus der Praxis und der Welt der Augenheilkunde

Makula-Zentrum

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, mit Freude – und auch ein wenig mit Stolz – dürfen wir Ihnen mitteilen, dass […]

Es juckt und tränt…

…denn die Pollensaison ist längst in vollem Gange. Ungefähr die Hälfte aller Europäer leidet unter einer saisonalen allergischen Bindehautentzündung, meist […]

Ist LED-Licht gefährlich?

In unserer alltäglichen Umgebung verbreiten sich rasant immer mehr Leuchten und elektrische Geräte mit LED-Licht bzw LED-Displays und -Monitoren. LEDs […]

Sprechstundeninformation

Seit dem 1.9.2019 bieten wir unseren Patienten zusätzlich eine „Offene Sprechstunde“ am Ende unserer Vormittagssprechstunde von Montag bis Freitag an. In […]