Informationen zum Corona-Virus

Aktuelle Hinweise zur Corona Situation:

Unsere Sprechstunde ist für Sie geöffnet.

Wir setzen die Empfehlungen des Berufsverbandes und des RKI um und möchten unsere Patienten und unsere Mitarbeiter bestmöglich schützen.

Bitte verlegen Sie Ihren Termin, wenn Sie Husten, Fieber, Schnupfen haben oder unter Verlust von Geruchs- oder Geschmackssinn leiden.

Bitte tragen Sie beim Besuch der Praxis dauerhaft einen Mundschutz! Alle Mitarbeiter tragen ebenfalls einen Mundschutz.

Beim Betreten der Praxis desinfizieren Sie bitte Ihre Hände. 
Aus Sicherheitsgründen messen wir Ihre Stirntemperatur berührungslos. Da die maximale Anzahl der Personen in der Praxis begrenzt ist, bitten wir alle Begleitpersonen, nicht in der Praxis zu warten. Kinder können natürlich von einem Elternteil begleitet werden.

Notfälle, Patienten mit dringenden Beschwerden oder notwendige Kontrollen z.B. nach Operationen werden selbstverständlich wie immer einen Termin bekommen. Damit wir keinen völlig ungesteuerten Zugang zur Praxis haben, können wir Ihnen momentan bis auf weiteres keine „Offene Sprechstunde“ anbieten. In dringenden Fällen rufen Sie uns bitte vor Besuchen der Praxis zuerst an.

Ab sofort gilt für alle Personen, welche die Praxis betreten, die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Ausnahmen können wir in Anbetracht der aktuellen Infektionszahlen insbesondere auch in Pforzheim derzeit NICHT ermöglichen.

Dies dient vornehmlich Ihrem Schutz und dem Schutz der entsprechenden Risikogruppen. Ziel dieser Maßnahmen ist es unter der gebotenen Vorsicht eine notwendige augenärztliche Versorgung aufrecht zu erhalten.

Ihr Team der Augenarztpraxis Büttner

Sollte ein konkreter Verdacht auf eine Corona-Virus-Infektion vorliegen, wenden Sie sich bitte TELEFONISCH an Ihren Hausarzt zur Klärung des weiteren Vorgehens.

Gehen Sie nicht unangemeldet zu Ihrem Hausarzt oder in die Notaufnahme eines Krankenhauses!

Bleiben Sie soviel wie möglich zu Hause, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zumindest zu verlangsamen, geben Sie niemandem die Hand und halten Sie entsprechend den gebotenen Abstand zu Ihren  Mitmenschen ein.

Waschen Sie regelmäßig ihre Hände und fassen Sie sich so wenig wie nur möglich in Ihr Gesicht.

Offizieller Name des Virus:    SARS-CoV2

Ausgelöste Erkrankung:         COVID-19

Häufige Symptome:               

Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinnes, laufende Nase, Husten, Halsschmerzen, Fieber, in schweren Fällen Atembeschwerden.

Anlaufstellen:                         

Bitte zunächst telefonisch mit dem Hausarzt Kontakt aufnehmen

Je nach weiteren Empfehlungen ggf. Aufsuchen einer Corona-Ambulanz oder einer der neuen Infekt-/Fieber-Praxen mit Überweisung durch den Hausarzt.

Tel.-Nummern:                    116117 Patiententelefon

                                                 0711 9043 9555 Landesgesundheitsamt

Informationen online:    

Da aktuell eine extreme Zunahme an unseriösen und falschen Informationen zu SARS-CoV2, COVID-19 und evtl. Impfungen kursieren, empfehlen wir Ihnen sich auf verlässlichen Quellen über die laufenden Entwicklungen zu informieren. Videos und spannende Texte in sozialen Medien, welche haarstäubend abstruse Theorien verbreiten, die wirklich jeglicher Logik entbehren und schlicht den gesunden Menschenverstand beleidigen, sind sicherlich nicht dafür geeignet.      

Einige ausgewählte zuverlässige Quellen:                    

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/

ARD Tagesschau – die aktuellsten Entwicklungen

https://www.tagesschau.de/newsticker/live…

SWR Aktuell – bleiben Sie auf dem Laufenden in Baden-Württemberg

https://www.swr.de

Bundesgesundheitsministerium

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html#c17571

Weitere News – Neues und Interessantes aus der Praxis und der Welt der Augenheilkunde

Makula-Zentrum

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, mit Freude – und auch ein wenig mit Stolz – dürfen wir Ihnen mitteilen, dass […]

Es juckt und tränt…

…denn die Pollensaison ist längst in vollem Gange. Ungefähr die Hälfte aller Europäer leidet unter einer saisonalen allergischen Bindehautentzündung, meist […]

Bessere Sehschärfe durch Videospiele

Bessere Sehschärfe durch Videospiele

Videospiele machen dumm und aggressiv – diese Vorurteile sind schon lange wiederlegt, jetzt kommt möglicherweise noch ein weiteres Argument für Videospiele hinzu.
Als Ursachen gelten Schielen, Anisometropie, also beidseitig unterschiedliche Fehlsichtigkeit, Hornhauttrübungen, Grauer Star und einige weitere Veränderungen der Augen- und der Gehirnentwicklung.

Ist LED-Licht gefährlich?

In unserer alltäglichen Umgebung verbreiten sich rasant immer mehr Leuchten und elektrische Geräte mit LED-Licht bzw LED-Displays und -Monitoren. LEDs […]

Sprechstundeninformation

Seit dem 1.9.2019 bieten wir unseren Patienten zusätzlich eine „Offene Sprechstunde“ am Ende unserer Vormittagssprechstunde von Montag bis Freitag an. In […]